zurück

Spielplan für 2020 - Änderungen sind möglich


7. 1. 2020 19.30 Kreuzkirche Gemeindesaal Erste Probe in 2020 Kommentar

17.1.2020 18.00 Neujahrsempfang für alle Mitarbeiter der evangelischen Kirche in  Stellingen

1. 2. 2020 11 Uhr Ständchen für Gabriele Voigt zum 65. Geburtstag

7. 3. 2020 11 Uhr Tibarg Standmusik

21. 3. 2020 11 Uhr Osterstraße Standmusik

11. 4. 2020 18.45 Uhr KK Osterfeuer

18. 4. 2020 11 Uhr Tibarg Standmusik

25. 4. 2020 11 Uhr KK Pflanzenmarkt

8. 5. 2020 Uhrzeit folgt Stellinger Kirche Einweihung des neuen Gemeindezentrums

23. 5. 2020 11 Uhr Osterstraße Standmusik

20. 6. 2020 11 Uhr Tibarg Standmusik

10. 7. 2020 11 Uhr Osterstraße Standmusik

25. 7. 2020 11 Uhr Tibarg Standmusik

8. 8. 2020 11 Uhr Osterstraße Standmusik

22. 8. 2020 11 Uhr Tibarg Standmusik

5. 9. 2020 11 Uhr Osterstraße Standmusik

19. 9. 2020 11 Uhr Tibarg Standmusik

4. 10. 2020 10 Uhr Godi zum Erntedank

17. 10. 2020 11 Uhr Osterstraße Standmusik

15. 11. 2020 12 Uhr Volkstrauertag

22. 11. 2020 10.30 HH-Haus Basareröffnung (ungewiss)

28. 11. 2020 11 Uhr Tibarg zum 1. Advent

5. 12. 2020 11 Uhr Tibarg zum 2. Advent

11. 12. 2020 18 Uhr Waldsingen hinter der Niendorfer Kirche (ungewiss)

12. 12. 2020 11 Uhr Tibarg zum 3. Advent

15. 12. 2020 18 Uhr Statt Probe: Weihnachtsessen

19. 12. 2020 11 Uhr Tibarg zum 4. Advent

24. 12. 2020 17 Uhr KK Christvesper

Änderungen vorbehalten R.H. 11.1.2020


Kommentare

7.1.2020 19.30 Uhr Gemeindesaal der Kreuzkirche. Erste Probe im neuen Jahr mit Georg Grell und Jörg von Drigalski, Erste Stimme (Sopran); Annelore Heibutzki, Zweite Stimme (Alt); Erika Schöniger und Robert Hertwig, Dritte Stimme (Tenor); Wolf Schenke und Tuba-Rolf Schmitzer, Vierte Simme (Bass). Kurzes Einblasen, zwei Stücke aus der kleinen Bläserfreude. Dann übergebe ich Tuba-Rolf einen Umschlag mit 500 Euro. Die will er dem Nachtbus spenden, einer Gruppe Freiwilliger, die Obdachlose im Winter kostenlos transportiert. Rolf hatte sich sehr dafür eingesetzt, dass wir in diesem Jahr hierfür unsere Spende aufbringen. Dann spielen wir das Heft mit sechzehn Stücken durch, die mir im Dezember 2019 eingefallen sind. Kein Bläser läßt sich zu einem Kommentar hinreißen. Wir spielen anschließend weitere Stücke aus der kleinen Bläserfreude. Georg verteilt die von Peter Andersen (ehemals Klingner) spendierten Freixenet seco-Flaschen. Die Beleuchtung im Gemeindesaal ist dringend reparaturbedürftig. zurück

17. 1. 2020 18 Uhr KK Gemeindesaal. Einladung aller fester und ehrenamtlicher Mitarbeiter. Es wurden Ansprachen von Frau Karakulin, Frau Voigt und Herrn Goele gehalten, EG 612 "Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt" gesungen, erst drei, dann noch die beiden letzten Strophen. Dann wurde das reichhaltige Buffett freigegeben. Wohl weil Freitag ist, war reichlich Fisch vorhanden. Hat lecker geschmeckt. Hans-Christoph Ebert fragte, ob wir die Gemeindehauseinweihung im Mai auf dem Schirm haben. Es ist geplant, dass möglichst alle Musikgruppen etwas zum Besten geben. Meine Antwort: Das haben wir seit Dezember 2019 in unserem Terminplan. Von unseren Bläsern war weiter niemand gekommen. Ich bin um 19 Uhr gegangen, bin eben kein Freund solcher Veranstaltungen.

21.1.2020 19.30 Bei der Probe beschlossen, den 25.1. Termin St. Petri abzusagen. Georg und Dieter fehlen, haben aber gesagt, dass sie kommen würden. Beide waren aber wegen Erkrankung nicht zur Probe erschienen. Und es hat wenig Sinn es darauf ankommen zu lassen. In diesem Jahr findet also kein Choralblasen in der großen Stadtkirche mit uns statt. Wir spielen aus dem neuen Heft RH 2 Tunes for the road. War nett. Ob wir das Ständchen für Gabriele am 1. 2. spielen, hängt davon ab, ob wir drei Stimmen zusammenbekommen.